Muro de las Lágrimas (Puerto Villamil)

Von 1945 bis 1959 wurden Gefangene einer Sträflingskolonie in Isolation gezwungen diese Mauer (Tränenmauer) Stein für Stein zu erbauen. Dieser heutige Schauplatz, der 25 Meter in die Höhe emporragt, kostete während seiner Konstruktion tausenden das Leben. Einheimische behaupten Schreie zu hören, die den heftigen Kräften des Schauplatzes entspringen.

Zahlungen

ZAHLUNGSMÖGLICHKEITEN

Folge Uns

  • Facebook Facebook
  • Google+ Google+
  • Twitter Twitter
  • Skype Skype